Review: X-Wing – The Miniature Game

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Über X-Wing – The Miniature Game

ZITAT Heidelberger Spieleverlag

Es herrscht Bürgerkrieg. Tapfer kämpft die hoffnungslos unterlegene Allianz der Rebellen gegen die Tyrannei des finsteren Galaktischen Imperiums. Obwohl die gefürchtete imperiale Sternenflotte über weitaus mehr Raumschiffe verfügt, hofft die Allianz weiterhin, dass es ihrer kleinen Schar von mutigen Piloten gelingen wird, der Galaxis die Freiheit wiederzugeben.

QUELLE: http://www.heidelberger-spieleverlag.de

 

Wolltet ihr schon immer einmal Raumschiff-Schlachten aus den Star Wars Universum nachspielen? Mit X-Wing – the Miniature Game – habt ihr die Möglichkeit. Das taktische TableTop gibt euch die Chance Gefechte zwischen den Rebellen und dem Imperium auszutragen. Detailreiche und vorbemalte Miniaturen bringen die Atmosphäre aus dem Star Wars Universum in euer Wohnzimmer.

Eindrücke

 Star Wars™ and all associated elements are © 2011 Lucasfilm Ltd. & TM. All rights reserved. Used under authorization.

Das Grundspiel

Um mit X-Wing zu starten bedarf es mindestens einer Grundbox. Empfehlen kann ich den Kauf zweier Grundboxen. Damit habt ihr ausreichend Marker und Würfel sowie Raumschiffe (4 TIE-Fighter und 2 X-Wing) um schon etwas größere Gefechte u.a. auch mit namenhaften Piloten auszutragen. Hier mal ein paar knallharte Fakten:

 

Überblick Grundspiel

Spieleranzahl          2

Spieldauer               30 – 45 Minuten

Alter                         ab 14 Jahre

Spiel in:                    Deutsch / Englisch

Autor                       Jason Little

Verlag                      Heidelberger Spieleverlag

Artikel-Nr.               HEI0400

EAN                          4015566011809

Preis ca.                   29,95 €

Erschienen              2012/09

 

Inhalt Grundspiel

  • 1 Regelheft
  • 1 Schnellstart-Regelheft
  • 3 bemalte Plastikschiffe
  • – 2 TIE-Fighter
  • – 1 X-Wing
  • 3 Durchsichtige Plastikbasen
  • 6 Durchsichtige Haltestäbchen aus Plastik
  • 8 Schiffsmarker (doppelseitig bedruckt)
  • 11 Manöverschablonen, bestehend aus:
  • – 3 Wendemanövern
  • – 3 Drehmanövern
  • – 5 Geraden/Koiogran-Wenden
  • 3 Manöverräder (jeweils bestehend aus einer
  • Deckscheibe, einem Ziffernblatt und einer
  • zweiteiligen Plastikverbindung).
  • 19 Aktionsmarker, bestehend aus:
  • – 4 Ausweichmarkern
  • – 3 Fokusmarkern
  • – 6 Roten Zielerfassungsmarkern
  • (doppelseitig bedruckt)
  • – 6 Blauen Zielerfassungsmarkern
  • (doppelseitig bedruckt)
  • 13 Missionsmarker, bestehend aus:
  • – 8 Rundenmarkern
  • – 1 Raumfährenmarker
  • – 4 Satellitenmarkern
  • 6 Hindernismarker (Asteroiden)
  • 2 Schildmarker
  • 3 Stressmarker
  • 3 Kritische Treffer-Marker
  • 27 ID-Marker (doppelseitig bedruckt)
  • 13 Schiffskarten
  • 33 Schadenskarten
  • 5 Aufwertungskarten
  • 3 rote Angriffswürfel
  • 3 grüne Verteidigungswürfel
  • 1 Maßstab

 

Die Regeln

Für X-Wing benötigt ihr keine langen Regelwälzereien. Das Spiel kommt mit simplen Regeln daher, welche jedoch eine tiefe Spielatmosphäre versprechen. Zudem liefert das Grundregelwerk simple Schnellstartregeln, die den Einstieg enorm beschleunigen. So könnt ihr 1-2 Spiele mit den Schnellstartregeln spielen um dann viel leichter in die erweiterten Regeln einzusteigen.


 Star Wars™ and all associated elements are © 2011 Lucasfilm Ltd. & TM. All rights reserved. Used under authorization.

Bevor ihr in die Schlacht zieht, müsst ihr euch eine „Staffel“ zusammenstellen. Jedes Raumschiff hat einen bestimmten Punktewert, welcher je nach verwendetem Piloten für das Raumschiff steigt. So kostet der X-Wing mit Luke Skywalker bereits 28 Punkte, während ein recht unerfahrener Rookie Pilot im X-Wing schlappe 21 Punkte verbraucht.

Zudem habt ihr die Möglichkeit die Raumschiffe mit Raketen, Bomben, Maschinen-Upgrades und vielen weiteren Skills auszurüsten und für euren Kontrahenten noch gefährlicher zu machen. Die Summe aus den Pilotenkarten samt Raumschiffen und deren Upgrades ergibt dann den zu spielenden Punktewert deiner Fliegerstaffel. Die Standardgröße eines Spiels beträgt 100 Punkte. Es können aber auch epische Raumgefechte ausgetragen werden mit einer Größe von 150 Punkten und aufwärts.

 

Nach dem Zusammenstellen der Staffeln geht es um den Spielfeld- und Fliegerstaffelaufbau in deren Startzonen. Je nach Szenario müssten Szenario abhängige Aufstellungsregeln befolgt werden wie z.B. die Abstände zwischen Asteroiden.

 

Nun kann die Schlacht beginnen:

 

Planning Phase

In dieser ersten Phase der Runde legt jeder Spieler für jedes seiner Schiffe das Flugmanöver auf dem jeweiligen Manöverrad fest und setzt diese dann verdeckt neben das Raumschiff ab. So weiß niemand, wie sein gegenüber seine Schiff steuern wird.

 


 Star Wars™ and all associated elements are © 2011 Lucasfilm Ltd. & TM. All rights reserved. Used under authorization.

Activationphase

Anschließend wird nach Pilotenwert aufsteigend ein Manöver nach dem anderen ausgeführt, d.h. die Raumschiffe werden mit den dazugehörigen Bewegungsschablonen bewegt und im Anschluss kann jeder Pilot noch eine ihm zur Verfügung stehende Aktion durchführen, wie z.B. durch eine „Fassrolle“ seine Endposition leicht korrigieren.

 


 Star Wars™ and all associated elements are © 2011 Lucasfilm Ltd. & TM. All rights reserved. Used under authorization.

Combat Phase

Sind alle Raumschiffe bewegt, beginnt der Pilot mit dem höchsten Pilotenwert seine Primär- oder Sekundärwaffen abzufeuern. Die benötigten Werte stehen auf den Raumschiff- und Pilotenkarten sowie auf den Karten auf der Base der jeweiligen Schiffe.

 


Star Wars™ and all associated elements are © 2011 Lucasfilm Ltd. & TM. All rights reserved. Used under authorizatio

Endphase

Haben alle geschossen, werden die nicht verbleibenden Marker an den Schiffen entfernt und die Runde endet.

Die Schlacht gewinnt derjenige, der den Gegner komplett ausgelöscht, oder das Szenario Ziel erreicht hat.

 

Erweiterungen

Neben den Modellen in der Grundbox, erscheinen in sogenannten Release-Wellen weitere Flieger aus dem Star Wars Universum. Anbei die aktuelle Liste mit den erschienenen Fliegern pro Welle:

 

Welle 1 (Q4 2012)

  1. Y-Wing
  2. Tie-Advanced
  3. X-Wing
  4. TIE-Fighter

 

Welle 2 (Q1 2013)

  1. A-Wing
  2. TIE Abfangjäger
  3. Firespray 31 – Sklave I
  4. YT-1300 Millenium Falke

 

Welle 3 (Q4 2013)

  1. TIE-Bomber
  2. B-Wing
  3. Lambda-Class-Shuttle
  4. HWK-290

 

Welle 4 (Q2 2014)

  1. E-wing
  2. Z-95 Headhunter
  3. TIE defender
  4. TIE phantom

 

Welle 5 (Q3 2014)

  1. YT-2400-Frachter
  2. VT-49 Decimator

 

Weitere Wellenunabhängige Erweiterungen

  1. Tantive IV Erweiterung-Pack (Q2 2014)
  2. Fliegerasse des Imperiums (Q1 2014)
  3. Rebellentransporter (Q2 2014)
  4. Fliegerasse der Rebellenallianz (Q3 2014)

 

Aufbau/Inhalt eines Erweiterungspacks

Das Erweiterungs-Pack enthält eine bemalte Miniatur im Maßstab, ein Manöverrad, alle benötigten Marker, vier Schiffskarten und ein beindruckendes Arsenal von fünf Ausrüstungskarten.

Aufbau/Inhalt eines Erweiterungspacks wie Slave (Missionen, besondere Karten usw.)

Das Erweiterungs-Pack enthält eine bemalte Miniatur, ein Manöverrad, alle benötigten Marker, vier Schiffskarten und ein beindruckendes Arsenal von Ausrüstungskarten sowie ein Regelheft mit Missionen und den passenden Missionsmarkern.

 

 

Zusätzliches Spielmaterial

Neben den Flieger-Erweiterungen kann man sich Marker alternativer Hersteller und auch Spielmatten in Weltraum-, oder Planetenoptik anschaffen, um der bereits gebotenen Atmosphäre, weiteren Tiefgang zu verschaffen.

 

Fazit

Preis

Für den Einstieg ins Spiel benötigt man mindestens eine Grundbox für ca. 29,99€. Je Nach Händler und Rabatt-Aktionen variiert der Preis. Das ist für ein TableTop schon ein sehr guter Einstiegspreis. Darüber hinaus kann man sich weitere Raumschiffe für ca. 9-16€ (je nach Anbieter) zulegen um mehr Abwechslung in die Fliegerstaffeln zu bekommen oder um die Fliegerstaffel für größere Gefechte auszubauen. Hier gibt es kein Muss, sondern ein Nice-to-Have. Es muss kein riesiger Spieltisch aufgebaut oder massig teures Gelände angeschafft werden. Das Grundspiel samt abgestecktem Spielfeld auf dem Fußboden oder Tisch, reicht vollkommen aus.

Als kleinen Anreiz, weitere Modelle zu kaufen, legt der Hersteller bestimmte Upgrade- und Pilotenkarten nur bestimmten Schiffstypen bei. So bekommen wir durch den Zukauf der X-Wing oder TIE-Fighter Erweiterung Pilotenkarten, welche es in der Grundbox zum X-Wing und den TIE-Fightern nicht gibt. Auch besondere X-Wing Pilotenkarten liegen dem Rebellentransporter bei und können nicht einzeln erworben werden. Für Sammler natürlich dann wiederum ein teures Unterfangen.

Spaß

Der Spaß ist von der ersten Minute da. Das Spiel geht locker von der Hand, die Regeln sind verständlich, das Spiel schnell und Aktion geladen. Es gibt wenig Stoff für Regelfuchsereien, wie man sie von anderen TableTop-Systemen her kennt.

Motivation

Die durch die vielen Raumschiffstypen gegebene Abwechslung erhöht zudem die Langzeitmotivation. Auch die aus dem Boden sprudelnden Turniere und Meisterschaften laden dazu ein, sich als Fliegerstaffelbauer oder taktisches Ass zu beweisen.

Der Einstieg ist sehr schnell durch die klaren, wenigen Regeln und die bereits bemalten Miniaturen. Einer der größten Frustfaktoren bei TableTop-Systemen – das bemalen vieler Miniaturen – ist hier nicht gegeben. Dennoch bieten die Minuaturen die Möglichkeit umdesigned zu werden, wie es in der Community zu Hauf getan wird. Das geht vom anmalen der Triebwerke bis hin zum kompletten (teils im Einheitlichen Design) „umlakieren“ ganzer Flotten.

 

Das Spiel ist sehr zu empfehlen. Der Einstieg ist leicht gemacht und um seine Fliegerstaffeln weiter auszubauen benötigt man keinen Kredit. Langzeitmotivation ist gegeben und Star Wars Fans kommen hier voll auf ihre Kosten.

Wer eine taktische und atmosphärische Raumschiffschlacht austragen möchte im heimischen Wohnzimmer, der sollte schleunigst zugreifen, denn das Spiel ist ein absoluter Kassenschlager. Die Miniaturen sind kurz nach Anlieferung weitestgehend schnell ausverkauft.

 

Absolute Kaufempfehlung


 Star Wars™ and all associated elements are © 2011 Lucasfilm Ltd. & TM. All rights reserved. Used under authorization.

 

Nützliche Links

Spielhilfen

X-Wing FAQ v2.1d

Jägerstaffel-Liste

Wertungsbogen

Turnier-Anmeldung

X-Wing Turnierregeln v2.1d

Spielregeln

Star Wars X-Wing Schnellstartregeln deutsch

Star Wars X-Wing deutsch

 

Geniales Video Tutorial vom Hersteller

http://www.fantasyflightgames.com/ffg_content/media/XWingFlash/xwing_tutorial_fullpage.html

 

Der deutsche Vertrieb der Fantasy Flight Produkte liegt bei Heidelberger.

Hersteller: http://www.fantasyflightgames.com

 

 

Star Wars™ and all associated elements are © 2011 Lucasfilm Ltd. & TM. All rights reserved. Used under authorization.

SicRat

Über den Autor SicRat

Gründer / Admin von www.tablepott.de und des Blogs. Redakteur und Hobbyist. Systeme: | Freebooters Fate Mannschaften: Bruderschaft, OLHG, Piraten | | X-Wing: Rebellen, Imperium, Scum | Age of Sigmar: Khorne Bloodbound | WH40k: Death Guard | The Walking Dead: All Out War

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Teilen:
SicRat

SicRat

Gründer / Admin von www.tablepott.de und des Blogs. Redakteur und Hobbyist. Systeme: | Freebooters Fate Mannschaften: Bruderschaft, OLHG, Piraten | X-Wing: Rebellen, Imperium, Scum | Age of Sigmar: Khorne Bloodbound | WH40k: Death Guard | The Walking Dead: All Out War

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 + zwei =

Single Sign On provided by vBSSO