REVIEW – Tales of Longfall 1 – La Noche de Brujas

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

REVIEW Tales of Longfall 1 – La Noche de Brujas

Die Freibeuter bringen passend zu Halloween ihre Erweiterung „Tales of Longfall 1 – La Noche de Brujas“ als Prerelease zur SPIEL2014 heraus. Recht zeitig nach der Eröffnung, durfte ich es in den Händen halten und möchte euch nun – nach einer ausgiebigen Lese- und Bastelsession – von diesem Meisterwerk berichten.

Ich werde euch den Fluff und die Sonderregeln umschreibend ans Herz legen, um euch auf den Geschmack zu bringen. Wer detaillierte Infos bzw. die genauen Regeln haben möchte, möge doch ins Kampagnenheft schauen.

 

Der Hintergrund

Mrs. Juanhijos Mann Samuel – einst ein stolzer Soldat der Imperialen Armada – wurde nach Quittierung seines Dienstes von dem Sansamisten Ozelle in einen Seelenlosen verwandelt, und bereitet seitdem seiner Ehefrau großen Herzschmerz. Diese versucht ihren Mann von seinem Leid zu erlösen und beauftragt geldgierige Mannschaften, ihr die nötigen Zutaten für einen Trank zu verschaffen, der den Kopf Ozelles in der „La Noche de La Brujas“ zu ihr sprechen lässt. Schon der Prolog sagt außergewöhnliche Dinge voraus in der La Noche de la Brujas, die Nacht der Hexen, der Mystik.

Die Geschichten sind haben einen roten Faden, einen gemeinsamen Handlungsstrang und bauen aufeinander auf, was ein flüssiges und angenehmes Lesen verschafft. Dabei Springen wir von einer Bolzenschießerei zu einem mystischen Kaffeeklatsch, weiter zu einer Überdosis Toccassana, von dort aus zu einem stehlenden Äffchen und seiner sowohl ätzenden als auch liebreizenden Goblindame und weiter zu einer sich merklich unwohl fühlenden, ledernen Kletter-Amazone, einem zweite Klasse Strohpuppen Seelentreiber und einem Schaufelschwingenden Totengräber. Zwischendurch taucht noch eine Lolly lutschende Sägefisch Schwert Cheerleaderin auf, welche sich mit einem mutierten Monster prügelt.

Wer jetzt noch kein Pipi in der Hose hat, sollte weiterlesen.

 

Das Kampagnenheft – Fakten

FF 010 “Tales of Longfall 1 – La Noche de Brujas” in deutscher Sprache
PLUS Pappseite mit den in der Kampagne benötigten Markern.

33 Seiten bestehend aus einem Prolog, Neun Charaktervorstellungen samt fluffigem Hintergrund, sowie fünf neue Szenarien der Kampagne und die zugehörigen Szenario Marker. Beiliegend eine Pappseite mit den in der Kampagne benötigten Markern.

Passend zum Hintergrund, ist das „farbige“ DINA4 große Kampagnenheft in schwarz gehalten mit weißer Schrift. Die vielen „düster-bunten“ Bilder lockern den Schwarz/Weiß Kontrast auf, so dass es gut zu lesen ist.

Die Charaktervorstellungen sind im gewohnten Format. Hintergrund gepaart mit Vorstellung der Sonderregeln und einer Abbildung der Spielkarte auf 1-2 DINA4 Seiten.

Auch die Szenarien kommen im gewohnten Design daher, mit einem fluffigen Prolog, der den Handlungsstrang witzig fortführt, den Szenarien Regeln und einer detaillierten Aufstellungskarte.

Miniaturen

Herzstück der Kampagne sind neben dem Kampagnenheft natürlich die neuen Modelle aus der mystischen Hand von Werner Klocke. Insgesamt gibt es acht neue Blister. Dabei haben wir Doppelpacks, wie Mrs. Juanhijo und Samuel, Calvario Vigueta + 2 Balagonecos sowie eine limitierte Sonderminiatur Carly Wench (welche im Buch ebenfalls vorkommt, aber nicht Teil der Kampagne ist).

 

IMP 026 Alicija Degollara, eine Spezialist der Imperialen Armada und Bruderschaft

Alicija Degollara besteht aus 4 Teilen und der Plastik-Base

An der gesamten Miniatur habe ich keine Gussgrate entdecken können. Lediglich beim Zusammenkleben der Beinpartie an den Torso gab es eine minimale Lücke, welche aber leicht mit Modelliermasse zu stopfen ist. Die Miniatur weist viele Details auf.

Der Zusammenbau hat 5 Minuten in Anspruch genommen.

Alicija trägt eine imperiale Cazadora Uniform und wirbelt mit zwei Falcatas um sich. Für die Ferne trägt sie eine Pistole mit sich herum.

Sie ist mit ihren Ferracerowaffen und als Sansame-Jägerin eine effektive Kultisten Bekämpferin, da sie von diversen Boni profitiert. Zudem erlaubt die Sonderregel „Einkürzen“ ihr, sich wie die Königin aus Alice im Wunderland zu fühlen. Ich höre sie schon schreien: „AB MIT DEM KOOOOOOOPF!“

 

SOL 014 Mrs. Juanhijo und Samuel, Söldner

Mrs. Juanhijo besteht aus 4 Teilen und der Plastik-Base
Samuel besteht aus 2 Teilen, 2 Markern und der Plastik-Base

Bei Samuel gab es teilweise große Gussflächen zwischen Armbeuge und Arquebuse sowie den Beinen und der Uniform. Diese waren mit einem Bastelmesser jedoch problemlos zu entfernen. Bis auf diese Stellen gab es auch hier wieder nichts zu feilen.

Mrs. Juanhijo hat ein makelloses Erscheinungsbild. Lediglich an Ozelles Behältnis musste ich etwas feilen nach dem Abtrennen vom Guss Rest, was ich jedoch auf meine stümperhafte Kneifzange schiebe. Die Miniaturen weisen viele Details auf.

Der Zusammenbau hat 6 Minuten in Anspruch genommen.

Mrs. Juanhijo und ihr Ehemann sind beide mit Arquebusen ausgestattet. Während Mrs. Juanhijo diese fachmännisch einsatzbereit trägt, schultert ihr seelenloser Ehemann das Gewehr lieblos. Samuel trägt die Kleidung eines imperialen Soldaten, welche er wohl aus Mitleid nach dem Ausscheiden aus dem Dienste behalten durfte. Seine überaus ansehnliche Frau kommt mit einem eher schlichten Kleid und einem mystischem „Rucksack“ daher. Ozelles Kopf im Vogelkäfig.

Der abgetrennte Kopf des Seelentreibers erlaubt die Kontrolle über ihren tumben Ehemann. Die heißblütige und Kaffeeklatsch erprobte Mrs. Juanhijo ist nicht gut zu sprechen auf Cazador Comdreja und in hitzigen Gefechten, kann sie ihren seelenlosen Ehemann als Schutzschild verwenden. Wenigstens zu ETWAS ist er nütze.

Samuel ist ein Sansame, aber nicht so „nutzlos“ wie die anderen seiner Art . Er versorgt seine Frau ständig mit Munition und schmeißt sich in der Not schützend vor seine Frau.

 

ASS 021 Senor Nefando, einen Anführer der Bruderschaft

Senor Nefando besteht aus 5 Teilen und der Plastik-Base

Bis auf 1-2 „Gusspopel“ (nenne ich sie mal), kommt der Muskelmann ohne Gussgrate aus. Die vorgegebenen Klebestellen waren bis auf den rechten Arm perfekt vorbereitet, so dass stupides Kleber-drauf-drankleben zum Erfolg führte. Am Arm musste ich etwas nachbessern und noch mit Greenstuff eine Lücke füllen. Muskelschwund nenn ich das einfach mal 🙂 Die Miniatur ist sehr detailliert. Bei der Größe, dürfte der Senor sie eine oder andere Schaumstoffeinlage eures Transportkoffers sprengen.

Der Zusammenbau hat 6 Minuten in Anspruch genommen.

Wie sieht man wohl nach einer Überdosis Toccassana aus? Richtig! Senor Nefando besteht aus purer überproportionaler Muskelmasse. Lediglich der Kopf – wie Carly anmerkte – scheint nicht mitgewachsen zu sein.

Senor Nefando ist quasi ein Upgrade von Dottore. Als Gestaltenwandler, kann man nie wissen, ob der Dottore oder sein Muskelfreund hinter der nächsten Ecke lauert. Natürlich kann Nefando mit diesen mächtigen Pranken einen ebenso mächtigen Hieb ausführen. Der Schaden ist immens. Duckt euch lieber!

 

GOB 026 Momma Fiara, eine Spezialistin der Goblins

Momma Fiara besteht aus 3 Teilen und der Plastik-Base

Kleber drauf, Zusammendrücken fertig. Keine Gussgrate, alles perfekt. Eine Naturschönheit eben und sehr detailreich. Da gibt es nichts zu meckern!

Der Zusammenbau hat 2 Minuten in Anspruch genommen.

Zu hübsch für einen Goblin. Wäre die grüne Haut nicht, würden ihr wohl auch Haarigen Einwohner nachstehen. Neben ihren Phiolen und der Rauchbombe im Anschlag, begleitet Fiara auf ihrer Base das Äffchen Sapo.

Sapo ist ein hilfreicher Taschendieb, welcher Momma Fiara den ein oder anderen nützlichen Gegenstand verschaffen kann. Kommst du ihr in die Quere, nimm dich in Acht vor ihren Phiolen! Die können echt „ätzend“ werden. Durch ihre Flinkheit – wahrscheinlich durch Training mit Sapo – ist sie schwerer zu treffen, da sie enorm gut ist, deinen Geschossen auszuweichen. Und ist Momma Fiara alles zu viel, so schmeißt sie ihrem Gegenüber eine Rauchbombe vor die Füße. Vielleicht dient diese aber auch Sapo dazu, unbemerkt mit dem Diebesgut zu entkommen?!

 

AMA 017 Tzinaka, eine Spezialistin der Amazonen

Tzinaka besteht aus 3 Teilen und der Plastik-Base

„Gusspopel“ an beiden Klingen waren leicht zu entfernen. Auch hier waren ansonsten keine Korrekturen notwendig. Anders als im Forum, gibt es an der Miniatur nichts zu meckern. Sie ist wie immer hoch detailliert und die Proportionen stimmen ebenfalls. Die Klingen sind biegsam, so dass man beim Transport etwas besser aufpassen sollte, als bei anderen Modellen.

Der Zusammenbau hat 2 Minuten in Anspruch genommen.

Untercover Amazone in Longfall? Natürlich mischt sich Tzinaka nicht in Dschungeldress unter das Volk. Im hautengen Anzug (sehr Figur betonend natürlich) mischt sie sich als Spionin der Amazonen ins bunte Treiben Longfalls. Ob ihre armlangen Unterarmklingen auffällig sind?

Als Spionin treibt sie sich stets des Nachts auf den Dächern herum, was ihre Sicht im Dunkeln verbesserte. Die Akrobatischen Fähigkeiten der Amazonen sind berüchtigt, jedoch kann Tzinaka ihresgleichen doch noch übertreffen. Schaffst du es den tödlichen Stoß durch den Klingentanz zu setzen? Vielleicht solltest du sie zuerst anderweitig ankratzen?!

 

MYS 014 Calvario Vigueta + 2 Balagonecos, Spezialist und Gefolge des Kultes

Calvario Vigueta besteht aus 3 Teilen und der Plastik-Base
Balagoneco 1 besteht aus 2 Teilen und der Plastik-Base
Balagoneco 2 besteht aus 2 Teilen und der Plastik-Base
Lediglich an dem abgetrennten Arm musste ich nachfeilen. Oh man, ich brauch eine neue Kneifzange, ansonsten wäre keine Nachbearbeitung notwendig gewesen. Teilweise kann man die einzelnen Teile auch leicht biegend aus dem Rahmen „abbrechen“, ohne nachfeilen zu müssen. Hier nur bei dünnen Stellen wie Stäben und Co aufpassen. Die Miniaturen sind hoch detailliert und passen genau in die vorgesehenen Löcher in der Base.

Der Zusammenbau hat 4 Minuten in Anspruch genommen.

Wenn der Fakir drei Mal kreischt! Calvario war wohl ein schlechter Schüler oder setzt einen Trend in Longfall. Nadeln, Ringe überall am Körper. Tut das nicht weh? Dazu noch ein Knochenstab und Kapuze? Absolut „kultig“. Aber was sind das für Püppchen bei ihm? Aus Stroh? Keine Sansames? Hm?

Durch seinen Stab ist niemand in seiner Nähe sicher. Verstecke nützen nichts, seine Schattenkraft durchdringt sogar Schilde. Und solltest du ihn ankratzen, wird es ihn herzlich wenig jucken. Regeneration ist eine feine Sache.

Kleine, mit Stroh umwickelte Äffchen? Balagonecos! Klaro! Die sieht man bisher nur bei Calvario, weil er in Fachkreisen als Beschwörer zweiter Klasse“ gilt.

 

PIR 025 El Enterrador, den Totengräber von Longfall, Spezialist der Piraten und des Kultes

El Enterrador besteht aus 5 Teilen und der Plastik-Base

Leichte „Gusspopel“ am Umhang, aber die sind quasi von alleine abgefallen. Keine Nachbearbeitung notwendig. Die Schaufel ließ sich abknickend lösen, nur beim Hut, musste die Feile ran. Selbiger konnte passgenau, dank vorgestanztem Dreieck-Stift auf dem Kopf, angebracht werden. Bei der Schaufel samt Händen musste ich ein wenig drücken und nachfeilen, bis ich mit dem Ergebnis zufrieden war. Hätte wohl auch so gepasst, aber was soll’s?

Der Zusammenbau hat 5 Minuten in Anspruch genommen.

Schon mal einen Totengräber gesehen? Ja? Dann wird es wohl El Enterrador gewesen sein. Mit langem Mantel und tief ins Gesicht gezogenem Hut erscheint er als recht düsterer Geselle. Auf seiner Schaufel aufstützend kommt er gefährlich lässig daher. Hab ich den schon mal in einem Ring gesehen?

Angeschlagene Gegner bekommt man leichter unter die Erde. Der eh schon mächtige Wums der Schaufel, bringt den einen oder anderen schneller ins Grab als gedacht. Auf jeden Fall wird es ihn umhauen. Aufgrund seiner eher nächtlichen Tätigkeit, besitzt er ein geschultes Auge bei Nacht. Er kann mächtig was einstecken und ist nicht so leicht von der Platte zu putzen.

UND

LIM 015 Carly Wench, Söldnerin

Carly Wench besteht aus 4 Teilen und der Plastik-Base

Was für eine Figur! Also… jiiihaaaaa! Bis auf das feilen der Trennstellen des Lutscher und Schwert Armes (Ellenbogen), gab es nichts nach zu feilen. Bis auf die „Knochen“ an der Klinge, kommt die Mini allerdings auch ohne viele kleine Details aus. Der Body würde eh von allen Details ablenken. Schicker Lutscher…

Der Zusammenbau hat 3 Minuten in Anspruch genommen.

Irgendwo hab ich dich doch schon einmal gesehen?! Die Ähnlichkeit scheint verblüffend, aber wer spielt schon Videospiele? Na? Eben! Und wer hat schon ein Sägefisch Schwert? Na? Eben! Nur Carly Wench! Das eher unkaribische Outfit ist aber trotzdem heiß! Gab es damals Cheerleader? Na? Egal!

Sie kämpft nicht für den Kult, was ihre Künste als Sansame-Jägerin und ihren Groll gegen Seelentrieber wohl erklärt. Mit ihrem Schwert, kann sie sich in einer Horde Sansames gut behaupten und schlägt einfach mal rundum! Ihr Lutscher hat auch noch eine nette Eigenschaft, welche, das solltet ihr mal selber herausfinden. Als Legende, kommt sie natürlich nicht ohne Fate-Punkte aus.

Neue & korrigierte Regeln

Natürlich gibt es in der Kampagne ganz andere Szenarien als üblich. Auf dem Friedhof herrscht ein anderes Klima, und so bekommen wir neue Geländeeigenschaften: Glitschig gesellt sich zu den Regeln, Waldläufer und Dschunkelkrieger sind erratiert worden in Bezug auf die tiefen Gewässer und wir erhalten Regeln für Tageszeiten (Dämmerung, Nacht), welche sich natürlich auf die Sicht der Charaktere im Spiel auswirken.

Die besondere Nacht – La Noche de la Bujas – hat etwas Mystisches. Logisch, dass davon eine Personengruppe stärker profitiert als andere. Welche das wohl sein mag?

In den Szenarien gilt es Szenario Gegenstände zu sammeln. Diese unterscheiden sich in der Größe und beeinflussen die Charaktere dementsprechend: Leichte und mittelschwere Szenario Gegenstände werden auf euch treffen und um die Regeln nicht vorweg zunehmen, sei euch gesagt, dass mittelschwere Gegenstände schwieriger zu handhaben sind als leichte. Was eine Erkenntnis!

Um die „wahre Geschichte“ nachspielen zu können, könnt ihr (aber MÜSST NICHT) die neuen Charaktere einsetzen. In zwei Szenarien wird die Anwesenheit des Totengräbers erfordert, ansonsten seid ihr frei in eurer Wahl (Aber auch der Totengräber kann geproxt werden). Aber im letzten Szenario wäre es merkwürdig, wenn Mrs. Juanhijo sich selber hintergeht. Kurz: Macht was ihr wollt, am Ende habt ihr doch eh alle Minis 🙂

Auch ohne die Kampagne zu spielen ist es möglich, die Szenarien als Einzelspiele abzuhalten. Hierzu gibt es in jedem Szenario die dafür relevanten Voraussetzungen.

Was braucht man noch? Bis auf 12 Zombieoktopusse habt ihr alles an Markern im Set/Buch enthalten um die Kampagne bzw. die einzelnen Szenarien spielen zu können.

Szenarien

Tales of Longfall 1 - Buch 04

Auch hier gibt es keine kompletten Szenarien Regeln, sondern eine Kurzbeschreibung der Szenario Inhalte.

1 Die Sumpf-Calebassas

Hier müsst ihr aus einem Sumpfgebiet die Bewohner der Kürbise – die Larve des Rammspornkäfers – sammeln, denn diese braucht ihr für den Rest der Kampagne. Ob ihr die Käfer sammelt, zerstört oder auf den Gegner werft, bleibt euch überlassen. Hier gilt halt: Viel Larven helfen viel.

2 Jagd auf die Zombieoktopusse

Eine etwas abgeänderte Variante des Zombieoktopuss-Szenarios aus Mystic Spirits. Die Mannschaften benötigen das zombifizierende Gift eines toten Zombieoktopusses. Die Larven dienen als Lockmittel. Allerdings gibt es hier nur zwölf der Tentakel Zombies, was die Giftentnahme umso wichtiger macht. Scheiterst du, verlierst du wertvollen Giftrohstoff! Hier findet ihr sehr detaillierte Regeln für die Tintenfische.

3 Schaufeln klauen

Wir brauchen noch den Kopf des toten Sansamisten, aber ohne Schaufel ein schwieriges Unterfangen. Also: Ab auf Beutezug! Leider hat nur El Enterrador in der Nähe ein Schaufelsortiment bester Qualität vorrätig. Wir sollten uns lieber leise verhalten. „Knacks“ – „GÄHN! Wer stört meine Ruhe?“ „BÄM“

4 Grabräuber

Schaufel haben wir nun – hoffentlich – denn diese erleichtert das ausbuddeln immens! Aber diesmal ist der Totengräber vorbereitet. Buddelt was das Zeug hält, egal welchen Kopf ihr da ausgrabt.

5 Kopf an Kopf

Die Mannschaften haben hoffentlich alle Zutaten gesammelt und bringen Mrs. Juanhijo nun die Gegenstände, aber wehe es kommt raus, dass sich ein falscher Kopf darunter befindet, dann lernt ihr ihre Arquebuse kennen! Ein Geniestreich, wenn es keiner bemerkt!

MESSE DEAL

Der Prerelease erschien zur SPIEL2014 in Essen und konnte sogar über den Zeitraum online erworben werden. Der Deal beinhaltete alle Miniaturen + die Limitierte Söldnerin Carly Wench, sowie das Kampagnienheft samt 18%er Ersparnis! Wer da nicht zugeschlagen hat…

http://www.freebooterminiatures.de/de/news/3166

FF010_ToL-1_Deal

 

Fazit

Tales of Longfall 1 – La Noche de Brujas ist wieder eine gelungene Erweiterung für Freebooters Fate. Da dieses Paket ein Prerelease war und es nur als Paket angeboten wurde, können wir zu den Einzelpreisen keine Angaben liefern. Allerdings werden sich die Preise an den normalen Blistern bzw. Mehr-Modell Blistern im Shop richten.
Das Release kurz vor Halloween erklärt die Aufmachung und den Inhalt. Düster und gruselig sowie witzig und spaßig gestalten sich der Hintergrund, sowie die Charaktere und Szenarien.

Der rote Faden, welcher sich durch die Charaktergeschichten und die Szenarien zieht, weiß zu gefallen. Die Charaktere sind miteinander verknüpft und dennoch ihren Fraktionen untergeordnet.

Die Szenarien sind lustig, gruselig und spannend zu gleich. Sie sorgen für Abwechslung und bevormunden keinerlei Fraktionen.

Aber auch große Werke kommen nicht ohne Macken aus. So haben wir eine englische Karte von Mrs. Juanhijo im Buch abgebildet und schon mal dieselben Bilder mehrfach verwendet. Rechtschreibfehler sollen wohl gesichtet worden sein, aber da halte ICH mal lieber die Füße still. Vor allem stört das das Gesamtbild nicht und wertet es auch keineswegs ab.

Ein großes Lob an das Team, vor allem an Jochen und Hendrik, deren geistige Ergüsse nun niedergeschrieben wurden für diese großartige Erweiterung.

PS: Wer genau hinschaut, findet die Vorschau auf die limitierte Sonderminiatur im Buch, welche wir auf der Messe in der Vitrine schon bewundert durften. Ein Easter… ähm „Halloween-Egg“ quasi.

Absolute Kaufempfehlung!

 

SicRat

Über den Autor SicRat

Gründer / Admin von www.tablepott.de und des Blogs. Redakteur und Hobbyist. Systeme: | Freebooters Fate Mannschaften: Bruderschaft, OLHG | SAGA Armeen: Wikinger/Jomswikinger | X-Wing: Rebellen, Imperium | Age of Sigmar: Mortal: Khorne Bloodbound | Infinity: ALEPH | Zombicide | The Walking Dead: All Out War

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Teilen:
SicRat

SicRat

Gründer / Admin von www.tablepott.de und des Blogs. Redakteur und Hobbyist. Systeme: | Freebooters Fate Mannschaften: Bruderschaft, OLHG, Piraten, Debonn | X-Wing: Rebellen, Imperium, Scum | Age of Sigmar: Khorne Bloodbound | WH40k: Death Guard | The Walking Dead: All Out War

7 Gedanken zu „REVIEW – Tales of Longfall 1 – La Noche de Brujas

  • 21. Oktober 2014 um 13:12
    Permalink
    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

    Ein super preview.
    Zu IMP 026 Alicija Degollara – hier habe ich den Griff dr Pistole etwas schlanker gefeilt. Sah mir etwas zu „klobig“ aus für „zarte Frauenhände“. 😉

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
    Antwort
    • SicRat
      21. Oktober 2014 um 13:32
      Permalink
      Noch keine Stimmen.
      Bitte warten...

      oh, da wäre ein Bild ganz nett.

      Aber wer seine Falcatas so herumwirbeln kann, der kann auch mit einem klobigen Pistolengriff umgehen 😉

      Noch keine Stimmen.
      Bitte warten...
      Antwort
  • 21. Oktober 2014 um 10:55
    Permalink
    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

    Tolles Review ! Vor allem so kurz nach der Veröffentlichung auf der Spiel. Danke

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
    Antwort
  • 21. Oktober 2014 um 10:10
    Permalink
    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

    Du machst es einem echt nicht leicht die Wartezeit zu überbrücken.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
    Antwort
    • SicRat
      21. Oktober 2014 um 10:14
      Permalink
      Noch keine Stimmen.
      Bitte warten...

      Möchte dich nicht quälen. Hoffe die Freibeuter hauen nun wieder alles nacheinander raus. Da beißt man sich in den Hintern, wenn man den Deal nicht genommen hat was? 🙂

      Noch keine Stimmen.
      Bitte warten...
      Antwort
      • 21. Oktober 2014 um 13:37
        Permalink
        Noch keine Stimmen.
        Bitte warten...

        Nachdem ich leider zu denen gehöre die „nur“bestellen konnten, muss ich sooooooo lange auf meine Lieferung warten.

        Noch keine Stimmen.
        Bitte warten...
        Antwort
        • SicRat
          21. Oktober 2014 um 14:53
          Permalink
          Noch keine Stimmen.
          Bitte warten...

          Die sind doch schon fleißig am nachgießen und Bestellungen abarbeiten… Die Doro macht das schon 😉

          Noch keine Stimmen.
          Bitte warten...
          Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 − zwei =

Single Sign On provided by vBSSO