Armeeprojekt – WH40k – Death Guard – Teil 5 – Mortarion is back

Der Primarch ist wieder da

Zack da isser! Mortarion habe ich mir seit der Dark Imperium Box gewünscht und nu isser da. In Windeseile habe ich ihn zusammengebaut und zu 80% schon bemalen können. Das Outfit für die ersten Schlacht stand also:

Eldarii Scharmützel auf dem OTPT

Auf dem 36. Offenen TablePott Treff kam es zu einem Aufeinandertreffen meiner 1500 Punkte Mortarions Pockenbande gegen eine Phantom-Liste der Eldar. Ich hatte zuvor in einem 2 vs 2 Match bereits herausfinden dürfen/müssen, dass diese Eldar-Zäpfchen eine ordentliche Feuerkraft vorweisen können.

Da es mein erstes Matchup mit Mortarion hatte, war ich mir nicht sicher ob ich ihn am Ende der Schlacht noch auf dem Schlachtfeld stehen haben werde. Danke hier an unseren Sarge für die Erinnerung an die vielen Sonderregeln.

Im Prinzip waren meine Matchwinner die Poxwalker, Typhus und Mortarion. Wieder enttäuschend die Seuchenmarines – ich weiß nicht, ob der Hohe Widerstand und deren Widerwärtig Zäh jetzt die Punkte rechtfertigen, aber bisher überzeugen sie micht nicht. Das wird sich sicherlich mit denn weiteren Erscheinungen und neuen Synergieeffekten ändern.

Ich hatte mit Typhus, Mortarion und einem Plaguecaster die gesamte Kraft der Disziplin der Verseuchung zur Verfügung und habe damit schon ordentlich meine Einheiten gepushed. Mortarion war die Schlacht über immer vom Miasma der Pestilenz umgeben, allerdings musste bei der Durschlagskraft der Eladar auch nur wenige Schüsse durchkommen um Mortarion anzukratzen.

So beschloss ich mich Mortarion direkt nach vorne in dne Nahkampf zu jagen und mit den Dronen und etwas Fernkampf Support meiner Plague Marines den Rest der Eldar zu beschäftigen.

Am Ende der Schlacht konnte ich mich nach Missionszielpunkten knapp durchsetzen und ließ nur einen schweren Panzer in ganzen Stücken, jedoch konnte in Runde 3 Mortarion der geballten Feuerkraft und den vielen Wunden nicht mehr standhalten und verschwand – für kurze Zeit – im Warp.

Mortarion frisst Flöhe der Wölfe im Headblast

Zusammen mit Jannis habe ich mich am Montagabend aufgemacht um die Jungs vom Headblast e.V mal zu besuchen und dort eine 1500 Punkte Schlacht gegen Jannis‘ Space Wolves/Imperium Armee auszutragen.

Wie angekündigt war der Montag nicht so gut besucht von den Mitgliedern, so dass wir uns in den großartigen Räumlichkeiten einen der freien Tische aussuchen konnten. Nach herzlichem Empfang und kurzem Schwätzchen mit bekannten Gesichtern, bauten wir das Gelände auf einer der unzähligen KRAKEN WARGAME Mats auf. Jannis würfelte irgendein Szenario und dann gings los.

Das Spielfeld wurde diagonal geteilt und wir zogen 3 Missionsziele. Jannis stahl mir die Initiative und hatte so eine Runde mehr für seinen heftigen Beschuss zur Verfügung. Diesen fokussierte er allerdings auf die Poxwalker, die 2 Missionszielmarker besetzten. Dass Mortarion mit seinen 10+ LP auch hätte beschossen werden dürfen, hatte Jannis leider nicht vor Augen *puh*.

Seine Wolfsreiter verpassten um Haaresbreite das Missionsziel einen Marker zu besetzen und auch der Kommandopunkt zum Wiederholen des Vorrücken Wurfs misslang. Ärgerlich. Der Rest der Armee ballerte fleißig so wass Einheit 1 der Poxwalker ca 13 Modelle verlor, Dronen angekratzt wurden und ich glaub die ersten LP vom Plaguecaster mussten auch schon weichen. Der Space Wolve Dreadnought machte einen auch Schlagerparty und betätigte seine Nebelmaschine…. Lustig!

In meinem Zug dachte ich mir: Die Ziele kannste alle fast knicken. Halten dreier Missionsziele scheiterte an der Reichweite der Drone. Die kann maximal 16 Zoll weit und wenn 17 Zoll reichen würden beißte dir ins Knie… dann halt nächste Runde.

Bevor mich die Imperiale Wolfarmee in der gefühlt einstündigen Beschussphase weiter auseinandernimmt, dachte ich mir: AUF SIE MIT GEBRÜÜÜÜÜLL und griff mit einer Drone und Mighty Morti an. Mein Seuchenmarine Beschuss…. Ach lassen wir es… 🙂

Die Psi Phase dominierte ich, miasmisierte Mortarion, pushte meine nutzlosen Marines mit Vitalität der Verwesung und löschte hier und da 1-2 LP aus. Naja… in der Beschuss Phase strahlte die Laterne besonders helle. Löschte 2 Space Wolve Marines aus und zog beden Panzern 3 LP ab. MEGA! Die Drone spuckte 5 Treffer und verwundete… nicht?! Oder konnten gerettet werden.

In der Nahkampfphase schmetterste Mortarion mit seiner Sense und stellte fest,m dass die schiere Anzahl an monströsen Wunden einen Dreadnought nicht jucken, wenn der 95% der 3+ Retter schafft… MÖP!… #Waseinscheißdreck!

 

Richtig geil ist Mortarions Seuchenwirt, der ordentlich für Verluste gesorgt hat.

Dann war Jannis wieder dran, ballerte aus allen Rohren auf Mighty Morty und die LP’s purzelten nur so… Bah! Is ja EKELHAFF… Poxys starben auch fleißig weiter, die PSI Phase fand so gut wie gar nicht statt und im Nahkampf knallte der scheiß Dreadnought rein und kloppte Mortarion auf 7 LP runter… der fiese MÖP…. Richtig fiese Möp!

Den Letzten beißen die Hunde oder besser: Der Wolf zerbiss dann Mortarion… FAST! Jannis konnte etliche seiner nun 6 Missionsziele (Wir hatten in Runde 3 aus Gewohnheit 3 gezogen obwohl 6 anstanden) und war nun in Führung.

Bevor ich meine Missionsziele zog einigten wir uns kurz, aufgrund der fortgeschrittenen Zeit, dass dies die letzte Runde sein würde, was die eine oder andere Hervorgehensweise von mir wohl erklären dürfte.

Meine Ziele waren echt knorke. Ich konnte 2 W3 Siegespunkte machen durch das Halten von 3 Missionszielen und wäre damit schon durch.

Mein Beschuss… räusper… naja. PSi war knorke, Seuchenwirt – nun leicht abgeschwächt – war weniger Effektiv aber die Sense vermöbelte den Dreadnought… dachte ich, denn der 3er Retter war wieder Gold wert. Mit 1 LP stand die Kackbratze tatsächlich noch.

Am Ende der Schlacht hatte ich knapp mit 8:7 (Glaub ich gewonnen). Nach theoretischem ziehen der nächsten Missionszielen und der theoretischen Einschätzung des weiteren Schlachtverlaufs, hätte das Imperium in Runde 3 wohl die Oberhand gehabt, aber… Hätte, hätte, Kettenschwert… Ätsch!

Jannis bekommt sehr gerne eine Revanche und wenn der wieder son ekeligen Dreadnought stellt, zieh ich den Schlappen aus und mach den halt so platt… #KackWolfsding.

Fazit

Mortarion macht MEGA Laune. Kostet zwar ne Menge aber den kann der Gegner einfach nicht ignorieren. Stelle aber fest, dass ihm Support in Form von Feuerkraft fehlt. Mit dem release der Deathshrouds wird sich das noch nicht ändern, aber wohl wenn die Blighlord Termis, die Myphitic Blight-Haulers und der Plagueburst Crawler erscheinen, habe ich geeigneten Feuersupport.Bis dahin wird sich Mortarion noch so durchschlagen müssen.

SicRat

Über den Autor SicRat

Gründer / Admin von www.tablepott.de und des Blogs. Redakteur und Hobbyist. Systeme: | Freebooters Fate Mannschaften: Bruderschaft, OLHG | SAGA Armeen: Wikinger/Jomswikinger | X-Wing: Rebellen, Imperium | Age of Sigmar: Mortal: Khorne Bloodbound | Infinity: ALEPH | Zombicide | The Walking Dead: All Out War

Teilen:
SicRat

SicRat

Gründer / Admin von www.tablepott.de und des Blogs. Redakteur und Hobbyist.

Systeme:
| Freebooters Fate Mannschaften: Bruderschaft, OLHG, Piraten, Debonn | X-Wing: Rebellen, Imperium, Scum | Age of Sigmar: Khorne Bloodbound | WH40k: Death Guard | The Walking Dead: All Out War

7 Gedanken zu „Armeeprojekt – WH40k – Death Guard – Teil 5 – Mortarion is back

  • Riot-Sebo
    22. September 2017 um 17:45
    Permalink

    Ich höre nur Mimimimimi 😀

    Antwort
  • 19. September 2017 um 11:05
    Permalink

    Netter Bericht, danke für die vielen Bilder ich freu mich immer sowas zu sehen ;), Grüße auch an Jannis.

    Antwort
    • SicRat
      19. September 2017 um 12:16
      Permalink

      Danke fürs lesen und verfolgen!!!
      Grüße an den Imperialen Abschaum? PAH! 😀

      Antwort
  • 19. September 2017 um 10:10
    Permalink

    Kleine Korrektur:
    Es stand 6:5 für dich als wir aufgehört haben 😉
    Die Missionsziele der nächsten Runde hätten mir garantierte 6 Punkte geliefert und dir garantierte 2 Punkte, so dass es dann 11:8 für mich gestanden hätte. Mortarion hatte noch 3 LP und hätte dann 7W6 Mörserbeschuss, 2 Schuss Laser, 12 Schuss Autocannon, 24 Schuss Lasergewehr, diverse Bolter, PSI Attacke und wahrscheinlich noch Nahkampf gegen Wolf Guard Battle Leader und 3x Donnerwolf Kavellerie abbekommen! Dadurch wäre er ziemlich sicher gestorben 😉

    Antwort
    • SicRat
      19. September 2017 um 12:16
      Permalink

      wie gesagt: Hätte, Hätte, Kettenschwert 😛

      Antwort
      • 19. September 2017 um 13:35
        Permalink

        Mach ich glaub ich auch mal wenn ich merke, das ich verliere… Dann sag ich einfach ich muss langsam ins Bett und entgehe so meinem Untergang^^

        Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neun + 12 =

Single Sign On provided by vBSSO